Ein Italiener, Mrs. Potts und die Ansprüche

Ich schätze Frauen, die anspruchsvoll sind. Vor allem, wenn es berechtigterweise ist.

Berechtigt ist es zum Beispiel dann, wenn die anspruchsvolle Dame an sich zum Beispiel durch ihr Aussehen eine Bereicherung für ihre Umwelt darstellt, sich zu benehmen weiß und selbstbewusst ihren Zielen nachgeht.

Eine solche Frau ist meine Pepper Potts. Ohne Sie wäre mein Alltag ziemlich ungeordnet und auch wenn sie nur meine Sekretärin ist, hat die gute Pepper mehr Einblicke in mein Leben als sonst kein Mensch.

Aber zurück zu den Ansprüchen der Mrs. Potts.

Ich habe sie nicht erfüllt. Einen Anspruch den ich für gewöhnlich an mich selber habe. Sie organisiert innerhalb kürzester Zeit meinen Shopping-Trip nach Mailand und ich vergesse es, ihr ein Geschenk mit zubringen.

Aber warum nicht das Nützliche mit dem Angenehmen verbinden. Schon seit längerem möchte ich ein schicken kleinen Italiener in einem Nachbarviertel ausprobieren. Empfohlen wurde mir dieser schon öfter. Und ein gediegenes Dinner sollte meinen kleinen Fehltritt ausbügeln. Immerhin bin ich in der richtigen Stimmung mir diesen Abend etwas kosten zu lassen.

Diese Entscheidung war wieder einmal mehr schlichtweg grandios. Zumindest in Bezug auf Pepper und den kleinen Italiener.

  1. Der erster Teil war schnell erfüllt: Mrs. Potts zeigte sich von ihrer besten Seite, und wer sie kennt, weiß das dieses mit einem eleganten Decolté zu tun hat.
  2. Der Italiener war wirklich hervorragend. Gemütlich und doch elegant, sehr aufmerksamer Service und eine hervorragende Küche.

Interessant war das es offensichtlich im ganzen Restaurant nicht einen Italiener gibt. Und bis auf einen Kellner nur Frauen. Alle entsprechen einem bestimmten Stil. Wirklich hübsch anzuschauen, zumindest die Frauen.

Amüsiert habe ich mich über den Kellner, der Junge hat zwar keinen Zweifel daran gelassen das er seinen Job sehr mag, lediglich hat er mir einfach eine spur zu heftig gelächelt. Aber es wirkte unnatürlich und seine Höfflichkeit war mir ehrlich gesagt etwas zu schmalzig.

Im Gegenteil zur weiblichen Belegschaft ist der Kleine (ca. 175cm klein, blond) nicht wirklich hübsch. Der hat so komische Ohren. Ich weiß gar nicht wie ich das beschreiben soll, so knubbelig halt.

Es ist bestimmt nicht lustig im Alltag, wenn man so komisch aussieht. Die arme Sau.

Advertisements

5 Antworten to “Ein Italiener, Mrs. Potts und die Ansprüche”

  1. […] …nach dem tollen Tag aus puren Sicherheitsgedanken das Abendessen zum neuentdeckten Italiener […]

  2. Pepper Potts Says:

    Ach Chef, noch mal vielen Dank für das tolle Essen. Und nett, dass Sie mein Dekollté bemerkt haben…

    Übrigends habe ich Ihre Anzüge aus der Reinigung geholt. Ach und die IT hat angerufen, Sie können bei Gelegenheit Ihren Blackberry wieder abholen und Sie sollten ihn bei Ihrem nächsten Wutanfall vielleicht doch nicht wieder im kalorienarmen Soja- Latte mit Ananasgeschmack versenken…

    Ansonsten- wir sehen uns dann im Büro!

  3. uäärg…wer trinkt denn SOWAS?????? *lach*

  4. Kalorienarmer Soja-Latte mit Ananasgeschmack? Das nenne ich mal… einen eher ausgefallenen… also etwas anders… ach, ich kann es ja auch sagen, wie es ist: gruselig!

    Für den Shuttleservice wäre das allerdings dann angemessen. Gewesen. Wenn Frankfurt. Sie wissen schon.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: