i´m in love

Ich habe mich heute verliebt, aber so richtig.

…alles begann, als ich heute Nachmittag den Mercedes GLK probefahren wollte. Der Saftladen von Händler war sowas von unorganisiert. Sprich der Wagen war nicht da. Die Verkäuferin war ziemlich charmant, lud mich zu einer Latte ein (Kaffee, Jungs).
Ok, irgendwann kannte ich so ziemlich jedes Ausstellungsfahrzeug. Aber ich wollte nicht gucken, ich wollte fahren. Nach 17,5 gewarteten Minuten verabschiedete ich mich und ging.
Dummerweise führte mich der Weg zu meinem alten Golf an einem anderen Autohaus vorbei. An der Tür ging gerade ein Päarchen, der Verkäufer verabschiedet sie und strahlte mich an. Ich konnte nicht anders als ferngesteuert das Autohaus zu betreten. Ungelogene 7 Minuten später fuhr ich mit einem Fahrzeug vom Hof. Probefahrt.
Diese dauerte genau 10 Minuten, dann war mir alles klar. Ich musste schnell zurück zum strahlenden Verkäufer. Wir haben fast 2 h zusammen Farben, Ledermuster und Technik kombiniert.
Jedenfalls hab ich unterschrieben. In acht Wochen wird geliefert.
Ein Volvo XC60. In schwarz, mit schwarz lackierten Felgen, die hinteren Scheiben schwarz getönt. So sieht er dann innen und aussen aus:
xc60

xc60innen

was meint ihr ?

 

Volvo XC60, 285 PS, 6-Gang Automatik

eigentlich mit fast allem was Spaß macht. Volvo ist individuell, hat aber ein solides Image. Es ist ein SUV, das ausdrückt, was mir wichtig ist. Und in meinem Style sieht er auch ein wenig fies aus…

Advertisements

17 Antworten to “i´m in love”

  1. Na, du hast doch nur unterschrieben weil dir der Verkäufer so gut gefiel.

  2. da muss ich dich entäuschen. Mich kann man mit Freundlichkeit und Service beeindrucken. Vorallem wenn ich als Kunde das Gefühl habe, das es individuell für mich so ist. Der Kollege gestern hat alles extrem richtig gemacht. Aber wegen einem Typen würde ich solch ein HäckMäck nicht durchziehen…
    Bin doch Profi.

  3. Sympathie spielt bei jeglicher Art von Geschäften eine grosse Rolle. Der Verkäufer vom ElbePenthouse hatte als Person einen grossen Anteil daran, dass das Vertrag zustande kam. OK, wenn man an einem Objekt interessiert ist und die Bedingungen stimmen, kauft man vielleicht auch ohne Sympathie. Aber Einfluss hat das sicher schon.

  4. ich war ein leichtes Opfer…wollte ich ja umbedingt einen Wagen kaufen. Die Tatsache das der Verkäufer von Beginn an sehr aufmerksam war und nicht erst aufdrehte als die Frage kam „Wie zahlen Sie? bar oder als Finanzierung?“

  5. Nichtsdestotrotzweniger gefällt mir deine Wahl.
    Ich mochte ja damals diese grossen kantigen Wagen von Volvo – weil die eben aus dem Rahmen fielen. Heute sehen ja fast alle Autos mehr oder weniger gleich aus – jedenfalls von vorne.

  6. Nichtsdestotrotzweniger hast du eine gute Wahl getroffen.
    Ich mochte ja früher gern die grossen kantigen Autos, einfach aus dem Grund, weil sie aus dem Rahmen fielen. Heute sehen doch fast alle gleich aus besonders wenn sie von hinten kommen, sie also von vorn sieht.

  7. *räusper*…. ich muss Hans-Georg einfach Recht geben.
    Aufmerksamkeit dem Kunden gegenüber ist eins der vielen As & Os, die Mann + Frau als Verkäufer aufbringen muss. Ich arbeite seit 20 Jahren in der Kundenbetreuung des weltweiten Marktführers für Dachflächenfenster und ich weiß, wovon ich rede :o) Wenn der Kunde Dich sympatisch findet, dann kauft er auch eher was. Und vielleicht kommt er auch wieder ;o)
    Ich sag nur: Wellenlänge und so, nä? Wobei Anbiederei oftmals nach hinten losgeht. Dauert nicht lange und man landet als Gesprächthema in einem Blog – danke Knubbelöhrchen ;o)
    Zum Auto: nett. Aber warum Automatik? Kannst Du auch umstellen auf Handrührgerät? ;o) Falls nicht fände ich Automatik im Geländewagen ziemlich überflüssig. Wo belibt da der Fahrspaß, wenn man nicht mal mehr die Gangschaltung quälen kann??
    Anyway…schönes Auto!

  8. @welliwahn:
    Ich fahre jetzt seit mehr als 5 Jahren mit Automatik. Es ist einfach nur geil. An der Ampel lässt du fasst jeden Wagen stehen. Ausserdem hat sich das im Stadtverkehr, besonders in Stausituationen umfassend bewährt. Ich würde nie mehr auf ein Schaltgetriebe umsteigen wollen. Das hat nichts mit Bequemlichkeit zu tun – es ist einfach Fahrspass pur.

  9. die Entscheidung viel ganz einfach. Ordentlich Wumms nur mit Automatik. den großen Motor gab es nur mit diesem Getriebe.
    Fährt sich aber super und das sage ich als überzeugter „Schalter“

  10. Ich bin vom Schalter zum Automatiker mutiert – und habe das nicht bereut.

  11. Hans-Gerd, Du hast sicher Recht…im Stadtverkehr ist Automatik auf jeden Fall besser, oder wenn Du weißt, dass Du morgens auf dem Weg zur Arbeit
    alle zwei Reifenumdrehungen bremsen musst. Ich für mein Teil finde Schaltung aber besser – trotzdem 😉
    *hehe* ich hab gestern nen Porsche an der Ampel verheizt. Allerdings stand er und ich kam von hinten angerauscht – die Ampel geradegrade grün 😉

  12. hans gerd…. *prust*

    @welliwahn: was fährst du ?

  13. äm…sorry!!! Hans-Georg!!!!!
    Ich fahre einen Polo. Und ich habe „nur“ 75 PS, aber das reicht mir.
    Und jahaaa…es nervt mich wahnsinnig, wenn ich im Stau aus- und einkuppeln muss 😛 ;o)

  14. tststststs Frauen-Auto

  15. na und???? Was wäre es denn, wenn ich kein Mädchen wäre?????
    Waschlappenschleuder?? *lol*

  16. […] ein neues Outfit ein neues Zuhause ein neues Auto […]

  17. nur noch 8 6 Wochen und er steht vor meiner Tür.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: